MIX_VerlaengertesRueckgaberecht_X_WO_banderole_text_hotline.png
NeukundengutscheinNeukundengutschein

Unser Shop im Test

imageimage

Ihr Warenkorb

Warenkorb (0 Artikel)

Reppa Münzen Silbermünze Abyssinian

Bewertung abgeben
Bestellnr. 392647
  • 1 Unze (31,1 g) .999 Silber
  • Prägestufe Polierte Platte (PP)
  • Colorapplikation, 5.000 Stück

Nur

nur: 179,00

In den Warenkorb
1
In den Warenkorb

Inklusive gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten

Lieferung innerhalb von 3 - 5 Tagen

Silbermünze Abyssinian: 8. Münze der Katzen-Serie

Mit dieser Silbermünze erwerben Sie 1 Unze (31,1 g) feinstes .999 Silber! Die Münze mit dem Abyssinian-Motiv in Coloerapplikation weist die höchste Prägestufe Polierte Platte (PP) auf  und ist auf 5.000 Exemplare limitiert.

Bei der Münze handelt es sich um die 8. Münze der Katzenserie (1. American Curl, 2. Leopardus Wiedii, 3. Somali
4. Bengal, 5. Sphynx, 6. Main Coon, 7. Felis Margarita). Wenn Sie also Ihre Sammlung komplettierten möchten, sollten Sie schnell sein.

Geschichte und Hintergrund:

Die Abessinierkatze (oft verwendete Namenskurzform: „Abessinier“) ist eine der ältesten gezüchteten Katzenrassen der Welt. Obwohl ihr Name auf Äthiopien, das frühere Kaiserreich Abessinien, in Ostafrika als Herkunftsland schließen lässt, liegen ihre Ursprünge im südostasiatischen Bereich.

Als Zuchtrasse gibt es die Abessinierkatze seit dem Ende des 19. Jahrhunderts. Hauptzuchtgebiete sind heute die Vereinigten Staaten, Kanada, Australien, Japan und Europa. Abessinierkatzen sind Kurzhaarkatzen in verschiedenen Fellfarben. Typisches Rassemerkmal ist eine zwei-, manchmal auch dreifache Bänderung der Haare. Diese Bänderung wird als Ticking bezeichnet, die daraus entstehende Fellzeichnung als Agouti-Effekt. Diese ist vergleichbar der Fellzeichnung von Wildhasen und -kaninchen und brachte der Abessinierkatze anfangs den Spitznamen „bunny cat“ (englisch: Hasenkatze) ein.

Abessinierkatzen werden aufgrund ihres Aussehens oft als „Miniaturform“ eines Pumas bezeichnet oder auch mit Wildkatzen
verglichen. Sie gehören in der Gruppe der Katzen mit Fellzeichnung zu den sogenannten „Ticked Tabby-Katzen“, bei denen die Zeichnung des Fells fast vollständig durch den Agouti-Effekt verdrängt wurde. Aufgrund der züchterischen Einflussnahme ist das Tabby-Muster nur noch am Kopf in Form der Augenumrandung und einer M-förmigen Fellzeichnung auf der Stirn erkennbar. Im Idealfall sind Abessinierkatzen aber völlig frei von allen bekannten Zeichnungsmustern wie Tigerung, Stromung oder Tupfung.

Gleich bequem online bestellen!


Können wir Ihnen weiterhelfen?

Wir stehen Ihnen gerne für alle Fragen zur Verfügung:
Persönlich, kompetent und so schnell wie möglich.


HSE24Immer für Sie da

Social Plugins

Wollen Sie die Social Plugins auf
HSE24 aktivieren?

Facebook aktivieren
Facebook nicht aktivieren