HP_Banderole_Vorteilskommunikation_MC_X_20160101_top.jpg

Unser Shop im Test

imageimage

Ihr Warenkorb

Warenkorb (0 Artikel)
D-FG-IJ-LM-OP-RS-UV-Z

Affinoderm

Algenpackungen, die der Entgiftung und Entschlackung des Körpers dienen sollen.

Akupressur

Traditionelle chinesische Heilmethode, bei der die einzelnen Körperpunkte bzw. Leitbahnen mittels Fingerdruck und Reiben angeregt oder beruhigt werden. Durch den Druck auf die Akupressurpunkte entsteht eine Art elektrischer Strom, der Signale durch das Netz der Muskelhäute (Faszien) schickt und so Organe und Gewebe, die ganz woanders liegen, reflektorisch beeinflusst.

Akupunktur

Traditionelle chinesische Heilmethode, bei der die einzelnen Körperpunkte bzw. Leitbahnen mittels Stechen (Nadeln) angeregt oder beruhigt werden. Das Wort stammt vom Lateinischen ab und setzt sich aus acus = Nadel und pungo = Stich zusammen. Durch die Reizung der speziellen Punkte soll der Organismus stimuliert werden, sich selbst wieder in Balance zu bringen. Traditionell versteht man unter der Akupunktur die Regelung der Lebensenergie, die in China als „Qi" (Tschi gesprochen) bezeichnet wird.

Alexandertechnik (AT)

Psychosomatische Schulung mit therapeutischer Wirkung. Die Methode geht von einer gesamtheitlichen Situation (indirekt) und nicht vom symptombezogenen Denken (direkt) aus. Die AT-Lehrperson soll den Schüler mit gezielter Berührung, sanfter Manipulation und verbalen Anweisungen zu einer verfeinerten und realitätsnaheren Selbstwahrnehmung führen und dadurch zu einem besseren Gebrauch von Körper, Denken und Fühlen in allen Aktionen des täglichen Lebens.

Algenbehandlung

Algenbehandlungen gehören zu den Thalasso-Anwendungen und basieren auf der Verwendung ausgesuchter Meeresalgenarten. Von besonderer Bedeutung ist ihr Reichtum am Mineralstoffen, Spurenelementen, Vitaminen und Aminosäuren. Algen spenden der Haut intensiv Feuchtigkeit, bringen den Stoffwechsel in Schwung, entschlacken und bieten optimale Unterstützung bei Diät.

Aloe Vera

Aloe Vera - die Wüstenlilie - gilt als Symbol für Gesundheit und Wohlergehen. Insbesondere ihre Schutzeigenschaften gegen das Verdunsten von Feuchtigkeit sind hervorzuheben: Wird ein Blatt der Pflanze verletzt, so heilt die Wunde fast augenblicklich. Die alten Ägypter schlossen deshalb bereits vor über 3.500 Jahren daraus, dass diese Fähigkeiten auch der Behandlung des menschlichen Organismus und der Haut zugute kommen. In den prallgefüllten Blättern der Wüstenpflanze befindet sich ein Wasserspeicher, der rund 160 kostbare Lebensbausteine enthält, die eine pflegende und schützende Wirkung entfalten können. Darunter die Vitamine A, C, E und die wichtigsten aus dem B-Komplex. Hinzu kommen Enzyme, Mineralstoffe, Spurenelemente, pflanzliches Eiweiß und essentielle Fettsäuren. Die positiven Eigenschaften der Aloe Vera sind jedoch nicht einzelnen Substanzen zuzuschreiben, sondern basieren auf dem ausgewogenen Verhältnis aller Inhaltsstoffe. Dieses einmalige Verhältnis macht sie so besonders und hat sie zur Trend-Pflanze für natürliche, intensive Pflege werden lassen.

Anti-Aging

Überbegriff für die verschiedensten Maßnahmen, die dazu beitragen sollen, die Gesundheit zu erhalten und damit den Alterungsprozess zu verlangsamen.

Anti-Stress-Massage

Langsame, rhythmische Streichbewegungen, die eine tiefe, entspannende Wirkung auf das Nervensystem haben, Stress abbauen und den Körper in einen wunderbaren Ruhezustand versetzten.

Api-Therapie

Apis mellifera heißt die bei uns bekannte Honigbiene, von der die Api-Therapie auch ihren Namen hat. Honig, Pollen und andere Bienenprodukte werden zur Therapie verwendet. Wissenschaftlich erwiesen sind Keim hemmende und Keim abtötende Eigenschaften der Bienenprodukte. Das wohl bekannteste Produkt der Bienen ist der Honig. Er enthält neben den bloßen Kohlehydraten noch einige sehr wirksame Stoffe, wie Enzyme (für biochemische Lebensfunktionen), Acetylcholin (für Reizleitung im Nervensystem), Inhibine (Hemmstoffe für Krankheitserreger) oder Wuchshormone (für Hämoglobin im Blut). Honig wird vor allem zur Stärkung bei Schwächezuständen, in der Rekonvaleszenz, nach Krankheiten und Operationen, sowie bei vielen inneren Leiden und schlecht heilenden Wunden eingesetzt.

Aqua-Balancing

Entspannungs- und Massagemethode im Wasser. In dem etwa 35 Grad Celsius warmen Wasser können mit wesentlich weniger Kraftaufwand so genannte Unterwassermassagen angewendet werden. Der Aqua-Balancing- Patient kann vollkommen abschalten und erfährt eine tiefe Entspannung.

Aqua-Gym

Gerätetraining, das unter Wasser durchgeführt wird. Die Vorteile des „Unterwasserstudios": Das Wasser wirkt als entspannendes Element und durch den Auftrieb lassen sich die Übungen spielerischer als an Land ausführen. Daneben schont Aqua-Gym die Gelenke. Die Bewegungen fließen, Reißen und Stoßen verhindert der Wasserwiderstand. Hinzu kommt: Wer sich im Wasser bewegt, erzeugt Strömungen, die wie eine Massage wirken und das Bindegewebe stärken. Außerdem unterstützt der Druck des Wassers die Blutzirkulation und der Blutdruck steigt beim Trainieren im Wasser nicht so hoch wie an Land.

Aromaöle

Bei der Aromatherapie verwendete Öle.

Aromatherapie

Unter Aromatherapie versteht man den Einsatz von Kräutern, Hölzern und Blühpflanzen, die einen aromatischen Duft verströmen. Dieser wird eingeatmet und entfaltet über den Geruchssinn - also das Riechzentrum im Gehirn und das daran gekoppelte vegetative Nervensystem - heilsame Wirkungen im Körper. Im weiteren Sinne wird heute jede Art von Behandlung mit pflanzlichen ätherischen Ölen und ihren natürlichen Wirkstoffen als Aromatherapie bezeichnet.

Ätherische Öle

Ätherische Öle werden durch Destillation, Öl- oder Alkoholauszug aus Blüten, Blättern, Samen, Fruchtschalen, Wurzeln und Harzen gewonnen. Sie sind seit Jahrtausenden als Heilmittel für die Wiederherstellung des körperlichen und geistigen Wohlbefindens bekannt. Sie haben viele Anwendungsgebiete, wirken beruhigend oder belebend, erfrischend oder betörend, aktivierend oder entspannend. Sie können innerlich, äußerlich oder über unseren Geruchssinn angewendet werden. Tipp: Baden in erlesenen ätherischen Ölen ist eine der schönsten Anwendungen der Aromatherapie!

Ayurveda

„Ayus" bedeutet Leben, „veda" das Wissen/die Wissenschaft. Ayurveda ist also die Wissenschaft vom langen Leben. Dabei geht es um eine gesunde Lebensführung in der Einheit von Körper, Geist und Seele unter Berücksichtigung sämtlicher Umweltfaktoren. Ayurveda ist die weltweit älteste bekannte Lebens- und Gesundheitslehre und entstammt der vedischen Hochkultur Altindiens. Das Wissen wurde tausende von Jahren mündlich überliefert, die ältesten Schriften in Sanskrit sind 5000 Jahre alt.

Bach-Blütentherapie

Die Bach-Blütentherapie geht auf den englischen Arzt und Forscher Edward Bach (1886-1936) zurück, einen Pionier der psychosomatischen Medizin. Zur Anwendung kommen 38 speziell (homöopathieähnlich) aufbereitete Blütenauszüge von wild wachsenden Pflanzen und Bäumen in individuell zusammengestellten „Bach-Blüten-Mischungen“. Die Original Bach-Blütentherapie wird heute von vielen Menschen zur Selbstbehandlung und in zahlreichen medizinisch oder psychologisch orientierten Praxen und Institutionen eingesetzt.

Balneo-Therapie

Der Begriff fasst verschiedene auf Wasser basierende Behandlungsmethoden zusammen. Dazu gehören natürliche Heilquellen mit Kohlensäure, Mineralien, Sole, Schwefel oder radioaktiven Elementen. Doch die Balneo-Therapie beinhaltet auch Schlammbäder an ausgesuchten Kurorten. Verwandt ist die auf Meerwasser fußende Thalasso-Therapie.

Bewegungstherapie

Heilung durch Bewegungsübungen und Krankengymnastik. Angewendet wird sie insbesondere bei zahlreichen Herzerkrankungen, bei Blutdruckproblemen, orthostatischen Erkrankungen und Haltungsschäden. Ferner soll sie zur Verhütung von verschiedenen Zivilisationserkrankungen (Arteriosklerose, vegetative Fehlregulation) beitragen.

Bikram

„Bikram-Yoga" heißt eine neue Form des Yoga-Trainings. Sie umfasst 26 klassische fernöstliche Übungen, die der indische Yoga-Lehrer Bikram Choudhury zusammengestellt hat. Das Besondere des aus Amerika kommenden Trends ist der auf gut 40 Grad aufgeheizte Trainingsraum: Muskeln, Bänder und Sehnen lassen sich durch die Wärme schonen und fordern zugleich, die Verletzungsgefahr wird minimiert.

Biosauna

Spielart der finnischen Sauna. Die Luftfeuchtigkeit ist mit rund 45% höher als in der finnischen Sauna, die Temperatur mit rund 60° C tiefer und außerdem findet bei vielen Biosaunen eine zugeschaltete Lichttherapie statt.

Body Mass Index (BMI)

Kennzahl, anhand derer man erkennen kann, ob man Idealgewicht, Übergewicht oder Untergewicht hat. Der BMI berechnet sich aus dem Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch die Körpergröße im Quadrat.

Body-Wrapping

Behandlung mit einer Algen- oder Schlammpackung, die sehr viele Nährstoffe enthält. Der Körper wird damit eingerieben und in eine spezielle Folie eingewickelt. Unter der Folie entsteht Wärme, so dass der Körper zu schwitzen anfängt. Dadurch nimmt die Haut die in der Packung enthaltenen Wirkstoffe besonders gut auf. Primäres Ziel des Body-Wrapping ist, die Lymphzirkulation und Durchblutung anzukurbeln. Es wird daher vor allem zur Behandlung von Cellulitis oder bei Durchblutungsstörungen angewendet. Body-Wrapping eignet sich aber auch zur Entschlackung oder Gewebefestigung, zum Beispiel nach Diäten.

Bräunungskapseln

So genannte Selbstbräuner, durch deren Einnahme unabhängig von der Sonneneinstrahlung ein dunkles (braunes) Hautbild erzeugt werden soll. Meist auf Carotin-Basis.

Bürstenmassage

Wohltuende Massage mit Naturhaarbürsten. Ziel ist die durchblutungsfördernde und kreislaufanregende Wirkung.

Caldarium

Dampf- und Inhalationsraum. Calidus kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „heiß". Ein Caldarium neuerer Prägung ist ein Raum innerhalb eines römischen Bades. Hier kommt, im Gegensatz zum Tepidarium, zusätzlich zur Temperatur von 40°C bis 48°C eine hohe Luftfeuchtigkeit hinzu. Das Caldarium dient beispielsweise zur Vorbereitung auf einen Saunagang oder ersetzt bei Personen, die große Hitze nicht vertragen können, den Saunagang.

Callanetics

Bestimmte Art der Gymnastik. Die Begründerin dieser Bewegungsschule ist Callan Pinckney. Die Amerikanerin entwickelte eine eigene Gymnastikform, die auf der Grundlage des Balletts beruht. Durch exakt ausgeführte langsame Bewegungen soll vor allem die Muskulatur der Hüfte, des Pos und der Beine gekräftigt werden. Der Rücken wird dabei gänzlich entlastet.

Cellulite

Vermehrung von Fettzellen im Unterhautfettgewebe. Weil diese Fettzellen durch das erschlaffte Bindegewebe nach oben drücken, macht sich diese Vermehrung durch ein unregelmäßiges Relief unter der Haut besonders am Bauch, Po und an den Oberschenkeln bemerkbar. 80 Prozent aller Frauen über 20 Jahre sind von diesem Phänomen mehr oder weniger stark betroffen.

Cerealien

Sammelbegriff für Getreide (Feldfrüchte). Heute oft Bezeichnung für knusprige, verzehrsfertige Getreideflakes. Diese liefern viele wichtige Nährstoffe (vor allem Kohlehydrate, Mineralstoffe und Vitamine). Der Name stammt von der Göttin des Ackerbaus Ceres (lat. Cerealis = der Göttin Ceres geweiht).

Chi-Ball

Von Monica Linford entwickelter kokosnussgroßer Ball. Elemente aus der Farb- und Aromatherapie fließen in ein ganzheitliches Bewegungstraining mit dem Chi-Ball ein. Durch bewusste Bewegungen mit dem Ball wird auf eine Harmonisierung des ganzen Menschen hingearbeitet - Körper, Geist und Seele sollen gleichermaßen angesprochen werden.

Chi-Yang

Akupressur-, Entspannungs- und Schönheitsmassage, die harmonisierend auf die Eigenenergie des Körpers wirkt. Reinste Öle und 22karätige Goldpartikel sorgen für eine tiefgreifende Wirkung, die zur Zellentschlackung führen und der Haut ein strahlendes Aussehen verleihen kann. Die Chi Yang-Massage wurde aus Kenntnissen der traditionellen chinesischen Medizin entwickelt.

Cleopatrabad

siehe: Kleopatrabad

Cocon-Behandlung

Eine spezielle Behandlung, welche die Haut durch gepufferte Fruchtsäuren schnell verjüngt und gestrafft erscheinen lässt.

Collagen-Behandlung

Anti-Aging Methode. Collagen ist ein natürliches Eiweiß, das aus Rinderhaut gewonnen und für den menschlichen Körper aufbereitet wird. Es wird mit einer dünnen Nadel in die Hautstellen gespritzt und bewirkt eine Glättung der Haut. Ausgeprägte Mimikfalten oder Zornesfalten werden ausgeglichen.

Colortherapie/Chromotherapie/Farbtherapie

Die Verwendung von Farben zu Heil- und therapeutischen Zwecken. Die Farbtherapie beruht auf der Vorstellung, dass Farben harmonisierend, stimulierend oder heilend auf Körper und Psyche einwirken können.



HSE24Immer für Sie da

Social Plugins

Wollen Sie die Social Plugins auf
HSE24 aktivieren?

Facebook aktivieren
Facebook nicht aktivieren