Telefon

Gebührenfreie Hotline 0800 27 888 88

Rückgaberecht

Verlängertes Rückgaberecht bis 30.06.2020**

Tagesaktuelle Angebote

Tagesaktuelle Angebote

-9%
Bestellnr. 431783

Sammlermünzen Reppa

Goldmünze Alexander von Humboldt 2019

(0)
109,99 €
99,99 €
inkl. gesetzlicher MwSt.

Es sind nur noch wenige Produkte verfügbar

  • Verlängertes Rückgaberecht bis 30.06.2020**
  • Lieferung innerhalb 3-5 Werktage
  • Zzgl.Versandkosten
  • Aktions-Preis gültig bis: 23.04.2020
  • Vielfach ausgezeichneter Online Shop
  • ehi-trust-icontuev-trust-iconemota-trust-icon
  • Beschreibung
  • Maße & Details
  • Bewertungen

Kleine Goldrarität: Goldmünze zur Würdigung von Alexander von Humboldt

brand icon
  • 0,5 g .9999 Gold, 11 mm Ø
  • Limitierung: 5.000 Stück
  • höchste Prägestufe PP

Die kleinen Goldraritäten sind ein überaus beliebtes Sammelgebiet. Die hier präsentierte kleine Goldrarität ist dem deutschen Universalgelehrten Alexander von Humboldt zum 250. Geburtstag gewidmet.

Die Goldmünze ist aus 0,5 g feinstem .999 Gold gefertigt und hat einen Durchmesser von 11 mm.

Tipp: Ein Sammelalbum speziell für die Kleinen Goldraritäten finden Sie unter der Bestell-Nr. 410110.

Goldmünzen - ideal für Investment-Sammler

Die kleinen Goldraritäten sind ideal für Investment-Sammler, denn Sie bieten reinstes Gold in bestechender Münz-Qualität. Auch die Liebhaber von Münzen mit mythologischer oder monarchischer Symbolik kommen bei dieser kleinen Goldrarität voll auf ihre Kosten.

Wissenswertes über Alexander von Humboldt

Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander von Humboldt (* 14. September 1769 in Berlin; † 6. Mai 1859 ebenda) war ein deutscher Forschungsreisender mit einem weit über Europa hinausreichenden Wirkungsfeld. In seinem über einen Zeitraum von mehr als sieben Jahrzehnten entstandenen Gesamtwerk schuf er „einen neuen Wissens- und Reflexionsstand des Wissens von der Welt“ und wurde zum Mitbegründer der Geographie als empirischer Wissenschaft. Er war der jüngere Bruder von Wilhelm von Humboldt.

Mehrjährige Forschungsreisen führten Alexander von Humboldt nach Lateinamerika, in die USA sowie nach Zentralasien. Wissenschaftliche Feldstudien betrieb er unter anderem in den Bereichen Physik, Geologie, Mineralogie, Botanik, Vegetationsgeographie, Zoologie, Klimatologie, Ozeanographie und Astronomie. Weitere Forschungen betrafen die Wirtschaftsgeographie, die Ethnologie, die Demographie, die Physiologie und die Chemie. Alexander von Humboldt korrespondierte mit zahlreichen Experten verschiedener Fachrichtungen und schuf so ein wissenschaftliches Netzwerk eigener Prägung.

In Deutschland erlangte Alexander von Humboldt vor allem mit seinen Werken „Ansichten der Natur“ und „Kosmos“ außerordentliche Popularität. Schon zu Lebzeiten genoss er im In- und Ausland ein hohes Ansehen. So wurde er zum Beispiel in der Akademie der Wissenschaften zu Berlin als „die erste wissenschaftliche Größe seines Zeitalters“ gewürdigt; die Pariser Akademie der Wissenschaften verlieh ihm den Beinamen „Der neue Aristoteles“.

Bequem und sicher online bestellen!

Beschreibung

Kleine Goldrarität: Goldmünze zur Würdigung von Alexander von Humboldt

brand icon
  • 0,5 g .9999 Gold, 11 mm Ø
  • Limitierung: 5.000 Stück
  • höchste Prägestufe PP

Die kleinen Goldraritäten sind ein überaus beliebtes Sammelgebiet. Die hier präsentierte kleine Goldrarität ist dem deutschen Universalgelehrten Alexander von Humboldt zum 250. Geburtstag gewidmet.

Die Goldmünze ist aus 0,5 g feinstem .999 Gold gefertigt und hat einen Durchmesser von 11 mm.

Tipp: Ein Sammelalbum speziell für die Kleinen Goldraritäten finden Sie unter der Bestell-Nr. 410110.

Goldmünzen - ideal für Investment-Sammler

Die kleinen Goldraritäten sind ideal für Investment-Sammler, denn Sie bieten reinstes Gold in bestechender Münz-Qualität. Auch die Liebhaber von Münzen mit mythologischer oder monarchischer Symbolik kommen bei dieser kleinen Goldrarität voll auf ihre Kosten.

Wissenswertes über Alexander von Humboldt

Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander von Humboldt (* 14. September 1769 in Berlin; † 6. Mai 1859 ebenda) war ein deutscher Forschungsreisender mit einem weit über Europa hinausreichenden Wirkungsfeld. In seinem über einen Zeitraum von mehr als sieben Jahrzehnten entstandenen Gesamtwerk schuf er „einen neuen Wissens- und Reflexionsstand des Wissens von der Welt“ und wurde zum Mitbegründer der Geographie als empirischer Wissenschaft. Er war der jüngere Bruder von Wilhelm von Humboldt.

Mehrjährige Forschungsreisen führten Alexander von Humboldt nach Lateinamerika, in die USA sowie nach Zentralasien. Wissenschaftliche Feldstudien betrieb er unter anderem in den Bereichen Physik, Geologie, Mineralogie, Botanik, Vegetationsgeographie, Zoologie, Klimatologie, Ozeanographie und Astronomie. Weitere Forschungen betrafen die Wirtschaftsgeographie, die Ethnologie, die Demographie, die Physiologie und die Chemie. Alexander von Humboldt korrespondierte mit zahlreichen Experten verschiedener Fachrichtungen und schuf so ein wissenschaftliches Netzwerk eigener Prägung.

In Deutschland erlangte Alexander von Humboldt vor allem mit seinen Werken „Ansichten der Natur“ und „Kosmos“ außerordentliche Popularität. Schon zu Lebzeiten genoss er im In- und Ausland ein hohes Ansehen. So wurde er zum Beispiel in der Akademie der Wissenschaften zu Berlin als „die erste wissenschaftliche Größe seines Zeitalters“ gewürdigt; die Pariser Akademie der Wissenschaften verlieh ihm den Beinamen „Der neue Aristoteles“.

Bequem und sicher online bestellen!

Produktvideo

TV-Präsentation
Genannte Preise können abweichen