Telefon

Gebührenfreie Hotline 0800 27 888 88

30 Tage kostenfreie Rücksendung

30 Tage kostenfreie Rücksendung

Tagesaktuelle Angebote

Tagesaktuelle Angebote

Bestellnr. 433684

Sammlermünzen Reppa

Goldmünze Ägypten Amun 2017

109,99 €
inkl. gesetzlicher MwSt.

Es sind nur noch wenige Produkte verfügbar

  • 30 Tage kostenfreie Rücksendung
  • Lieferung innerhalb 3-5 Werktage
  • Zzgl.Versandkosten
  • Vielfach ausgezeichneter Online Shop
  • ehi-trust-icontuev-trust-iconemota-trust-icon
Beschreibung

Kleine Goldrarität: Goldmünze zur Würdigung altägyptischer Gottheiten

brand icon
  • 0,5 g .9999 Gold, 11 mm Ø
  • Limitierung: 7.500 Stück
  • höchste Prägestufe PP

Die kleinen Goldraritäten sind ein überaus beliebtes Sammelgebiet. Die hier präsentierte kleine Goldrarität ist Amun gewidmet, dem Wind- und Fruchtbarkeitsgott der altägyptischen Religion.

Die Goldmünze ist aus 0,5 g feinstem .999 Gold gefertigt und hat einen Durchmesser von 11 mm.

Mit einer Auflage von lediglich 7.500 Exemplaren weltweit ist die Goldmünze streng limitiert.

Sichern Sie sich auch die kleinen Goldraritäten zu den anderen altägyptischen Göttern!

Tipp: Ein Sammelalbum speziell für die Kleinen Goldraritäten finden Sie unter der Bestell-Nr. 410110.

Goldmünzen - ideal für Investment-Sammler

Die kleinen Goldraritäten sind ideal für Investment-Sammler, denn Sie bieten reinstes Gold in bestechender Münz-Qualität. Auch die Liebhaber von Münzen mit antiker Symbolik oder von religiösen Motiven kommen bei dieser kleinen Goldrarität voll auf ihre Kosten.

Geschichtlicher Hintergrund

Amun (auch Amon, Amoun, Ammon, Hammon, Amen oder seltener Imenand) ist der Wind- und Fruchtbarkeitsgott der altägyptischen Religion. Amun ist nicht zu verwechseln mit Ameni, einem Beinamen des Re.

Amun ist seit dem Alten Reich gemeinsam mit Amaunet belegt: „Amun und Amaunet schützen ihre Götter mit ihrem Schatten“. Er stieg in der 11. Dynastie zur Lokalgottheit Thebens auf. Nachdem die Familie der Hermonthen den Bürgerkrieg der Ersten Zwischenzeit für sich entschieden hatte, versuchte sie Theben eine hinreichende Legitimation zu verschaffen. Zu Beginn der 12. Dynastie wurde die neue Hauptstadt Theben in den Norden verlegt. Sesostris I. erweiterte nach der Verlegung von Theben den dort errichteten Tempel des Amun.

Amun wurde in der Vor-Amarna-Zeit als Mensch mit Krone und Stab dargestellt. In der Nach-Amarna-Zeit mit blauer Hautfarbe und mit doppelter Federkrone aus zwei aufrechtstehenden Pfauenfedern. Die blaue Haut soll die Luft und die Schöpfung symbolisieren. Das Volk verehrte ihn eher in seiner Urversion als Widder, Gott der Herden und Weiden und deren Fruchtbarkeit. Liegende Widdersphingen auf Podesten säumten zum Beispiel in Karnak die Wege zum Tempel. Manchmal wurde er auch in Menschengestalt mit Widderkopf dargestellt.

Bequem und sicher online bestellen!

Produktvideo

TV-Präsentation
Genannte Preise können abweichen