• Summer rot
Sammlermünzen Reppa

Münze "Salvator Mundi"

Sammlermünzen Reppa

Museum-Collection "Salvator Mundi"

Kupfer/.999 Silber veredelt
Bestellnr. 420534
Fast ausverkauft Fast ausverkauft - innerhalb von 3 - 5 Werktagen Lieferung innerhalb von 3 - 5 Werktagen

Nur

39,98

Inkl. gesetzliche MwSt., zzgl. Versandkosten.

Versand gratis
Ausverkauft
0 % Finanzierung

Inkl. gesetzliche MwSt.

Versand gratis
Produktbeschreibung
  • Museum-Collection "Salvator Mundi"
  • Museum-Collection "Salvator Mundi"

Sammlermünze mit Colorapplikation aus der Museum-Collection – "Salvator Mundi" von da Vinci

  • 45 x 60 mm groß
  • Limitierung 15.000 Stück

Wenn Sie Kunst und Münzen lieben, dann sind die wunderschönen Sammlermünzen aus der Museum-Collection echte Must-haves. Auch diese Münze in außergewöhnlicher Rechteckform ist mit einer aufwendigen Colorapplikation versehen. Aus Kupfer geprägt und mit feinstem .999 Silber veredelt! Wie gewohnt in höchster Prägestufe Polierte Platte.

Mit dieser neuen Ausgabe der Reihe Museum-Collection können Sie auch bei sich zu Hause Leonardo da Vincis Meisterwerk "Salvator Mundi" bewundern. Unser Tipp: Vervollständigen Sie ihre Sammlung!

Limitierung: Nur 15.000 Exemplare weltweit.

Wissenswertes zum "Salvator Mundi"

Das momentan teuerste Gemälde der Welt mit einem Preis von 450 Mio $: Salvator Mundi (lateinisch für „Erlöser der Welt“ oder „Heiland der Welt“) ist der Titel eines Gemäldes, das Leonardo da Vinci zugeschrieben wird. Das Ölgemälde zeigt Christus als Heiland der Welt und wird auf die Zeit um 1500 datiert.

Die Provenienz des Gemäldes ist lückenhaft. Vereinzelte Erwähnungen finden sich für den Zeitraum von Mitte des 17. Jahrhunderts bis 1763. Im Anschluss galt das Werk lange Zeit als verschwunden. Erst nach dem Jahr 1900 finden sich weitere Nachweise, wenngleich das Gemälde zu diesem Zeitpunkt einem Schüler aus dem Kreis Leonardos zugeschrieben wurde.

Bis zum Jahr 2000 befand es sich in Privatbesitz. Anschließend wurde das Werk vom Kunsthändler Robert Simon und weiteren Personen erworben, die Restaurierungen und Untersuchungen veranlassten. Verschiedene Expertisen kamen zu dem Ergebnis, dass es sich um ein eigenhändiges Werk Leonardo da Vincis handle. Zugleich gab es anderslautende Einschätzungen, die beispielsweise von einer Werkstattarbeit – und damit lediglich einer Miturheberschaft Leonardos – ausgehen.

Ungeachtet dieser Kontroversen erzielte das Gemälde bei anschließenden Versteigerungen Rekordsummen. Mit einem am 15. November 2017 bei Christie's in New York erreichten Verkaufswert von 450,3 Millionen US-Dollar (inklusive Gebühren wie zum Beispiel Aufgeld; netto exakt 400 Millionen US-Dollar) handelt es sich um das derzeit teuerste Gemälde, das jemals versteigert wurde.

Das 65,6 × 45,4 cm große Gemälde ist mit Ölfarben auf einer Walnussholztafel gemalt. Es zeigt Christus als Heiland der Welt in frontaler Ansicht, der die rechte Hand mit segnender Geste erhoben hat und in seiner Linken eine Kristallkugel hält.

Es hat in der Bildanlage bemerkenswerte Ähnlichkeit mit dem Salvator Mundi von Melozzo da Forli im Palazzo Ducale in Urbino (1480/82), in dem schon Heydenreich (1964) das mögliche Vorbild für Leonardos Salvator Mundi sah. Nach Heydenreich gab es nicht notwendigerweise ein Gemälde von Leonardo über diesen Gegenstand, sondern möglicherweise nur eine Kartonskizze von Leonardo, die von seinen Schülern als Vorlage für Gemälde benutzt wurde, zu denen er hin und wieder beitrug.

Bestellen Sie noch heute ganz einfach online!

Kurzbezeichnung:

Museum Collection 2019 – Da Vinci: Salvator Mundi

Limitierung:

15.000 Stück

Münznominal:

1/2 Dollar

Ausgabeland:

Samoa

Prägezeit:

2019

Numismatische Daten:

Kupfer/.999 Silber veredelt, 45 x 60 mm

Erhaltungen:

PP - Polierte Platte

Avers:

Salvator Mundi

Revers:

Königin Elizabeth II.

Produktbeschreibung
Sammlermünze mit Colorapplikation aus der Museum-Collection – "Salvator Mundi" von da Vinci
  • 45 x 60 mm groß
  • Limitierung 15.000 Stück

Wenn Sie Kunst und Münzen lieben, dann sind die wunderschönen Sammlermünzen aus der Museum-Collection echte Must-haves. Auch diese Münze in außergewöhnlicher Rechteckform ist mit einer aufwendigen Colorapplikation versehen. Aus Kupfer geprägt und mit feinstem .999 Silber veredelt! Wie gewohnt in höchster Prägestufe Polierte Platte.

Mit dieser neuen Ausgabe der Reihe Museum-Collection können Sie auch bei sich zu Hause Leonardo da Vincis Meisterwerk "Salvator Mundi" bewundern. Unser Tipp: Vervollständigen Sie ihre Sammlung!

Limitierung: Nur 15.000 Exemplare weltweit.

Wissenswertes zum "Salvator Mundi"

Das momentan teuerste Gemälde der Welt mit einem Preis von 450 Mio $: Salvator Mundi (lateinisch für „Erlöser der Welt“ oder „Heiland der Welt“) ist der Titel eines Gemäldes, das Leonardo da Vinci zugeschrieben wird. Das Ölgemälde zeigt Christus als Heiland der Welt und wird auf die Zeit um 1500 datiert.

Die Provenienz des Gemäldes ist lückenhaft. Vereinzelte Erwähnungen finden sich für den Zeitraum von Mitte des 17. Jahrhunderts bis 1763. Im Anschluss galt das Werk lange Zeit als verschwunden. Erst nach dem Jahr 1900 finden sich weitere Nachweise, wenngleich das Gemälde zu diesem Zeitpunkt einem Schüler aus dem Kreis Leonardos zugeschrieben wurde.

Bis zum Jahr 2000 befand es sich in Privatbesitz. Anschließend wurde das Werk vom Kunsthändler Robert Simon und weiteren Personen erworben, die Restaurierungen und Untersuchungen veranlassten. Verschiedene Expertisen kamen zu dem Ergebnis, dass es sich um ein eigenhändiges Werk Leonardo da Vincis handle. Zugleich gab es anderslautende Einschätzungen, die beispielsweise von einer Werkstattarbeit – und damit lediglich einer Miturheberschaft Leonardos – ausgehen.

Ungeachtet dieser Kontroversen erzielte das Gemälde bei anschließenden Versteigerungen Rekordsummen. Mit einem am 15. November 2017 bei Christie's in New York erreichten Verkaufswert von 450,3 Millionen US-Dollar (inklusive Gebühren wie zum Beispiel Aufgeld; netto exakt 400 Millionen US-Dollar) handelt es sich um das derzeit teuerste Gemälde, das jemals versteigert wurde.

Das 65,6 × 45,4 cm große Gemälde ist mit Ölfarben auf einer Walnussholztafel gemalt. Es zeigt Christus als Heiland der Welt in frontaler Ansicht, der die rechte Hand mit segnender Geste erhoben hat und in seiner Linken eine Kristallkugel hält.

Es hat in der Bildanlage bemerkenswerte Ähnlichkeit mit dem Salvator Mundi von Melozzo da Forli im Palazzo Ducale in Urbino (1480/82), in dem schon Heydenreich (1964) das mögliche Vorbild für Leonardos Salvator Mundi sah. Nach Heydenreich gab es nicht notwendigerweise ein Gemälde von Leonardo über diesen Gegenstand, sondern möglicherweise nur eine Kartonskizze von Leonardo, die von seinen Schülern als Vorlage für Gemälde benutzt wurde, zu denen er hin und wieder beitrug.

Bestellen Sie noch heute ganz einfach online!

Kurzbezeichnung:

Museum Collection 2019 – Da Vinci: Salvator Mundi

Limitierung:

15.000 Stück

Münznominal:

1/2 Dollar

Ausgabeland:

Samoa

Prägezeit:

2019

Numismatische Daten:

Kupfer/.999 Silber veredelt, 45 x 60 mm

Erhaltungen:

PP - Polierte Platte

Avers:

Salvator Mundi

Revers:

Königin Elizabeth II.

Produktvideo
Video
Das sagen andere Kunden
Sie haben für dieses Produkt bereits eine Kundenbewertung abgegeben.
Für dieses Produkt sind noch keine Bewertungen vorhanden.

Ihre Meinung ist uns wichtig — wir freuen uns auf Ihren Kommentar zum Produkt.

Kundenbewertungen
Sie haben für dieses Produkt bereits eine Kundenbewertung abgegeben.
Für dieses Produkt sind noch keine Bewertungen vorhanden.

Ihre Meinung ist uns wichtig — wir freuen uns auf Ihren Kommentar zum Produkt.

EIGENE BEWERTUNG ABGEBEN
Sammlermünzen Reppa
Museum-Collection "Salvator Mundi"

Anzahl der Sterne, die Sie vergeben möchten.
  • Der Nickname ist bereits in Verwendung

Ihre Bewertung ist eingegangen und wird nach einer Prüfung angezeigt.

Zuletzt gesehen