Dr. Fuchs Special Therapy Filter zurücksetzen Filter zurücksetzen
Filter zurücksetzen Dr. Fuchs Special Therapy

Es wurden keine Produkte gefunden.


Informationen

Lippen-Make-up von sinnlich bis alltagstauglich

Gepflegte, glänzende Lippen sind unwiderstehlich und sexy. Dafür muss es gar nicht immer zwangsläufig der knallrote Lippenstift sein. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Lippen mit dem passenden Make-up viel subtiler in Szene zu setzen.

Die Lippenpflege entscheidet

Vor allem im Winter leiden wir wegen der eisigen Temperaturen und der trockenen Heizungsluft häufig unter spröden Lippen. Hier helfen oft schon ganz einfache Hausmittel wie der Klecks Honig, der auf die Lippen aufgetragen wird und sie im Handumdrehen wieder samtweich und glatt werden lässt. Andere verlassen das Haus nicht ohne ihren Lippenpflegestift, der in den meisten Fällen nicht nur Pflege, sondern auch einen dezenten Glanz auf die Lippen bringt. Tipp: Bürsten Sie Ihre Lippen ein- bis zweimal in der Woche mit einer (ungebrauchten) Zahnbürste ab. Das regt die Durchblutung an und glättet die Lippen einfach sensationell.

Die Formen des Lippen-Make-ups

Auch im Bereich Lippen-Make-up ändern sich die Trends ganz regelmäßig. Erinnern Sie sich noch an die Zeiten, in denen man die Lippen mit einem Konturenstift umrahmt hat, dessen Farbe dunkler war als die des Lippenstifts? Heute undenkbar, damals der letzte Schrei. Seit geraumer Zeit geht der Trend, vor allem beim Tages-Make-up hin zum Gloss. Hiermit kommt nicht ganz so viel Farbe auf die Lippen, wie mit dem Lippenstift, dafür aber eine Extraportion Glanz.

Angesagte Lippenstiftfarben

Wenn es dann ans Abend-Make-up geht, kommt meistens doch der klassische Lipstick zum Einsatz. Voll im Trend liegen hier Nude-Töne. Die zarten Farben erlauben es Ihnen, dafür beim Augen-Make-up etwas mehr aufzulegen. Entscheiden Sie sich bei Lippenfarbe hingegen doch für Signalrot gibt es zwei Regeln zu beachten. Erstens: Lassen Sie es dann beim restlichen Make-up auf jeden Fall dezenter angehen. Profis empfehlen, immer nur einen Bereich des Gesichts besonders zu betonen. Zweitens: Achten Sie akribisch darauf, den Lippenstift ganz akkurat aufzutragen. Roter Lippenstift ist der Inbegriff der Weiblichkeit und kann unwiderstehlich wirken, aber nur, wenn Sie keine Farbe an den Zähnen haben und die Lippenfarbe wirklich gleichmäßig verteilt haben.

Lippen-Make-up von sinnlich bis alltagstauglich

Gepflegte, glänzende Lippen sind unwiderstehlich und sexy. Dafür muss es gar nicht immer zwangsläufig der knallrote Lippenstift sein. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Lippen mit dem passenden Make-up viel subtiler in Szene zu setzen.

Die Lippenpflege entscheidet

Vor allem im Winter leiden wir wegen der eisigen Temperaturen und der trockenen Heizungsluft häufig unter spröden Lippen. Hier helfen oft schon ganz einfache Hausmittel wie der Klecks Honig, der auf die Lippen aufgetragen wird und sie im Handumdrehen wieder samtweich und glatt werden lässt. Andere verlassen das Haus nicht ohne ihren Lippenpflegestift, der in den meisten Fällen nicht nur Pflege, sondern auch einen dezenten Glanz auf die Lippen bringt. Tipp: Bürsten Sie Ihre Lippen ein- bis zweimal in der Woche mit einer (ungebrauchten) Zahnbürste ab. Das regt die Durchblutung an und glättet die Lippen einfach sensationell.

Die Formen des Lippen-Make-ups

Auch im Bereich Lippen-Make-up ändern sich die Trends ganz regelmäßig. Erinnern Sie sich noch an die Zeiten, in denen man die Lippen mit einem Konturenstift umrahmt hat, dessen Farbe dunkler war als die des Lippenstifts? Heute undenkbar, damals der letzte Schrei. Seit geraumer Zeit geht der Trend, vor allem beim Tages-Make-up hin zum Gloss. Hiermit kommt nicht ganz so viel Farbe auf die Lippen, wie mit dem Lippenstift, dafür aber eine Extraportion Glanz.

Angesagte Lippenstiftfarben

Wenn es dann ans Abend-Make-up geht, kommt meistens doch der klassische Lipstick zum Einsatz. Voll im Trend liegen hier Nude-Töne. Die zarten Farben erlauben es Ihnen, dafür beim Augen-Make-up etwas mehr aufzulegen. Entscheiden Sie sich bei Lippenfarbe hingegen doch für Signalrot gibt es zwei Regeln zu beachten. Erstens: Lassen Sie es dann beim restlichen Make-up auf jeden Fall dezenter angehen. Profis empfehlen, immer nur einen Bereich des Gesichts besonders zu betonen. Zweitens: Achten Sie akribisch darauf, den Lippenstift ganz akkurat aufzutragen. Roter Lippenstift ist der Inbegriff der Weiblichkeit und kann unwiderstehlich wirken, aber nur, wenn Sie keine Farbe an den Zähnen haben und die Lippenfarbe wirklich gleichmäßig verteilt haben.