Telefon

Gebührenfreie Hotline 0800 27 888 88

30 Tage kostenfreie Rücksendung

30 Tage kostenfreie Rücksendung

Tagesaktuelle Angebote

Tagesaktuelle Angebote

Haarkuren & Masken

14 von 14 Produkten geladen

Für eine intensive Haarpflege: Haarkuren und Haarmasken bei HSE24

Haarkuren und Haarmasken dienen der intensiven Pflege der Haare. Sie haben den Zweck, das Haar mit Feuchtigkeit zu versorgen, gegebenenfalls zu reparieren und ihm Geschmeidigkeit und Glanz zu verleihen. Im Gegensatz zu einem Conditioner punkten Haarkuren und Haarmasken mit einer längerfristigen Pflegewirkung. Aus diesem Grund müssen sie nicht zwangsläufig nach jeder Haarwäsche angewendet werden. Haarkur und Haarmaske sind in unterschiedlichen Darreichungsformen erhältlich. Ob Spray, Haarbutter oder Haarmilch – die Vielfalt ist groß. Bei HSE24 finden Sie ein umfassendes Angebot an Haarkuren und Haarmasken exklusiver Marken zu Top-Preisen. Stöbern Sie durch unser Sortiment und finden Sie das Haarpflegeprodukt, das perfekt zu Ihren Ansprüchen und Ihrem Haartyp passt!

Darum sollten Sie eine Haarkur oder Haarmaske anwenden

Unsere Haare sind täglich vielen Beanspruchungen ausgesetzt. Durch äußere Faktoren wie UV-Strahlung oder trockene Heizungsluft, aber auch das regelmäßige Stylen mit dem Lockenstab oder Glätteisen wird die Haarstruktur angegriffen. Chemische Behandlungen, beispielsweise eine Dauerwelle oder permanente Coloration, strapazieren das Haar besonders. Sind die Haare erst einmal kaputt, bleibt oft nur noch der Griff zu Schere oder Haarschneider. Damit es gar nicht erst so weit kommt, empfiehlt es sich, regelmäßig eine Haarmaske oder Haarkur anzuwenden. Haarmasken und Haarkuren pflegen das Haar intensiv und helfen ihm dabei, zu regenerieren.

Haarkuren und Haarmasken für jeden Haartyp

Wie bei nahezu jedem Beauty- und Kosmetikprodukt gilt: Eine optimale Wirkung wird nur dann erreicht, wenn die Pflege auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist. So ist beispielsweise eine ölbasierte, reichhaltige Haarkur oder Haarmaske für fettiges Haar nicht die richtige Wahl. Der Effekt wäre, dass das Haar beschwert und überpflegt wird und in der Folge noch schneller nachfetten würde. Haarkur beziehungsweise Haarmaske müssen also für den jeweiligen Haartyp geeignet sein. Es gibt Produkte für:

  • Normales Haar: Eine Haarkur oder Haarmaske für normales Haar spendet Feuchtigkeit und Glanz, ohne die Haare zu überpflegen.

  • Feines und dünnes Haar: Wird feines oder dünnes Haar beschwert, liegt es platt an und Frisuren fallen in sich zusammen. Eine Haarkur oder Haarmaske für feines Haar ist leicht formuliert und wirkt idealerweise zugleich kräftigend.

  • Trockenes Haar: Eine Haarkur oder Haarmaske für trockene Haare verleiht viel Feuchtigkeit, enthält pflegende Nährstoffe und wirkt Spliss entgegen.

  • Fettiges Haar: Eine Haarkur oder Haarmaske für fettiges Haar ist feuchtigkeitsspendend und nicht zu reichhaltig. Manche Varianten enthalten entfettende Inhaltsstoffe wie Heilerde. Sie binden überschüssiges Fett, das schließlich mit ausgespült wird.

  • Geschädigtes Haar: Bei brüchigem, kaputtem Haar bleibt nur noch der Griff zur Haarschneidemaschine? Nicht unbedingt! Eine geeignete Haarkur oder Haarmaske kann dabei helfen, strapaziertes Haar wiederaufzubauen. Wichtig ist, auf einen sehr hohen Pflegefaktor zu achten. Eine Haarkur oder Haarmaske für extrem geschädigtes Haar enthält hochkonzentrierte Pflegestoffe, die tief in die Haarfasern eindringen. Intensiv-Haarkuren mit Proteinen wie Keratin stärken das Haar von innen.

  • Widerspenstiges Haar: Widerspenstiges Haar lässt sich schwer bändigen, wodurch sich das Frisieren äußerst mühselig gestaltet. Eine feuchtigkeitsspendende, intensiv pflegende Haarmaske oder Haarkur, die einen glättenden Effekt hat, kann hier Abhilfe schaffen.

  • Gefärbtes Haar: Männer und Frauen, die sich regelmäßig die Haare färben, müssen sich verstärkt der Haarpflege widmen. Eine Haarkur oder Maske für coloriertes Haar spendet viel Feuchtigkeit und schützt die Haarfarbe vor dem Verblassen.

Darüber hinaus gibt es Haarmasken und Haarkuren, die Schuppen und Haarausfall den Kampf ansagen. Eine Haarkur oder Haarmaske gegen Haarausfall fördert das Haarwachstum und die Regeneration der Haarwurzeln. Zudem schützt sie vor Haarbruch. Bedenken Sie aber: Haarausfall kann viele Ursachen haben und ist ein ernst zu nehmendes Symptom, das gegebenenfalls mit einem Arzt abgeklärt werden sollte.

Häufig gestellte Fragen und Antworten zu Haarkuren und Haarmasken

Welche Haarkur ist am besten?

Eine Haarkur, die auf den eigenen Haartyp abgestimmt ist und die Haare weder zu wenig noch zu viel pflegt, wirkt am besten. Dabei muss es sich nicht zwangsläufig um ein teures Produkt aus dem Friseurbedarf oder irgendwelcher „Professional“-Reihen handeln. Auch eine günstige Haarmaske oder Haarkur kann mit einer guten Pflegewirkung überzeugen.

Wie mache ich eine Haarkur?

Wer seine Haarkur selber machen möchte, findet im Internet und in vielen Zeitschriften etliche Rezepte. Für die Herstellung einer Haarkur oder Haarmaske eignen sich vielerlei Zutaten, beispielsweise:

  • Kokosöl

  • Olivenöl

  • Mandelöl

  • Banane

  • Avocado

  • Joghurt

  • Honig

  • Eier

Manche Haarkur-DIY-Rezepte enthalten zudem bewährte Hausmittelchen wie Apfelessig oder Heilerde. Eine Haarkur oder Haarmaske aus „DIY“-Produktion hält in der Regel nicht so lange wie ein industrielles gefertigtes Äquivalent aus dem Handel. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn verderbliche Zutaten oder Öle Verwendung finden, die schnell ranzig werden. Wer seine Haarmaske selber machen möchte, sollte daher darauf achten, sie zeitnah anzuwenden.

Welche Haarkur ist gut für trockenes Haar?

Für trockenes Haar eignet sich beispielsweise eine Haarkur oder Haarmaske mit Kokosöl, Jojobaöl, Olivenöl oder Arganöl sehr gut.

Wie wirkt eine Kur am besten?

Tragen Sie die Kur oder Maske gleichmäßig auf und umwickeln Sie Ihre Haare anschließend mit einem warmen Handtuch oder Frischhaltefolie. Auf diese Weise können die Pflegestoffe besser in die Haarstruktur eindringen. Es ist auch möglich, eine Haarkur oder Haarmaske über Nacht einwirken zu lassen, sofern es sich um ein spezielles Overnight-Produkt handelt. Andernfalls können Schäden am Haar die Folge sein.

Wie wendet man eine Haarmaske an?

Haarkur und Haarmaske sind in der Anwendung sehr unkompliziert. Besonders einfach zu handhaben sind sogenannte Leave-in-Produkte, die nicht ausgespült werden müssen. Hier eine Schritt-für Schritt-Anleitung, wie Sie Haarkuren anwenden:

1. Waschen Sie Ihre Haare gründlich mit einem Shampoo und drücken Sie sie anschließend mit einem Handtuch behutsam aus.

2. Geben Sie die Haarkur oder Haarmaske in gewünschter Menge in die Handinnenflächen.

3. Massieren Sie das Pflegeprodukt gründlich in das handtuchtrockene Haar, und zwar in die Längen und Spitzen. Kopfhaut und Haaransatz werden ausgelassen. Im Fall einer Haarverlängerung sparen Sie die Verbindungsstellen der Extensions aus.

4. Für eine gleichmäßige Verteilung können Sie die Haare vorsichtig mit einer Bürste oder einem Kamm durchkämmen.

5. Wickeln Sie ein warmes Handtuch um Ihre Haare und lassen Sie die Kur einwirken. Die vom Hersteller empfohlene Einwirkzeit sollte nicht überschritten werden. Ausnahme: Wenn Sie eine Overnight-Haarmaske anwenden, können Sie die Haarkur über Nacht einwirken lassen.

6. Spülen Sie die Kur gründlich und rückstandslos mit lauwarmem Wasser aus, sofern es sich um ein Produkt zum Ausspülen handelt.

Tipp: Vorteilhaft ist es, wenn Shampoo und Kur aus einer Pflegelinie stammen. In diesem Zusammenhang erweisen sich Haarpflege-Sets als praktisch. Sie enthalten exakt aufeinander abgestimmte Haarpflegeprodukte für ein und denselben Einsatzzweck.

Was ist der Unterschied zwischen einer Haarkur und einer Haarmaske?

Haarmasken enthalten im Vergleich zu Haarkuren einen höheren Anteil an feuchtigkeitsspendenden Ölen. Allerdings werden die beiden Begriffe im täglichen Sprachgebrauch kaum noch trennscharf voneinander unterschieden.