• Summer rot

Bestandteile & Materialkunde

Bestandteile & Materialkunde

Bei so vielen Bestandteilen und Materialien für Schuhe kann man schon mal den Überblick verlieren. Damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind, haben wir Ihnen eine kleine Übersicht über die wichtigsten Einzelteile eines Schuhs zusammen gestellt.

Obermaterial

Der mit der Sohle verbundene äußere Teil des Schuhs wird als Obermaterial bezeichnet. Der Begriff Obermaterial umfasst verschiedene Leder-, Synthetik- oder Stoffarten.

Futter und Decksohle

Als Futter werden die Materialien bezeichnet, die bei der Innenverarbeitung des Schuhs verwendet werden. Das Futter kann beispielsweise aus Leder, Textilien, Synthetik, Lammfell oder Wolle sein.

Der Fuß steht direkt auf der Decksohle eines Schuhs. Sie besteht aus Leder oder Synthetik. Häufig ist sie für einen höheren Tragekomfort an Ballen und Ferse gepolstert. Die Decksohle soll auch für ein angenehmes Fußklima sorgen, indem sie Feuchtigkeit aufnimmt.

Brandsohle

Ein Schuh besteht aus Deck-, Brand- und Laufsohle. Die Brandsohle liegt zwischen Deck- und Laufsohle und hält alle Schuhteile zusammen.

Laufsohle

Die Laufsohle ist in direktem Kontakt mit dem Boden und daher, neben dem Absatz, dem stärksten Verschleiß ausgesetzt. Sie besteht meist aus Kunststoff, Gummi, Leder oder Krepp.

Leisten

Der Leisten ist eine Nachbildung des menschlichen Fußes. Er dient dazu, die Größe, Weite und Absatzhöhe des Schuhs festzulegen und so die Passform zu bestimmen.

Symbole für die Materialien eines Schuhs

Leder

Mit diesem Symbol wird ausschließlich echtes Leder gekennzeichnet

Antikleder

Durch Bedrucken, Besprühen oder Färben von Glattleder entsteht eine Antik-Optik.

Brushleder

Als Brushleder bezeichnet man Glattleder, das durch Schleifen eine Glanzoptik erhalten hat.

Glattleder

Leder mit einer glatten, geschlossenen Oberfläche wird als Glattleder bezeichnet. Es wird aus der obersten Schicht der Tierhaut hergestellt.

Nappaleder

Nappaleder ist ein Oberbegriff für weiches, elastisches Glattleder. Meist stammt es von Rindern oder Ziegen.

Nubukleder

Durch Anschleifen der Narbenseite (Haarseite) von Kalbs- oder Rindsleder entsteht eine weiche, pfirsichartige Oberfläche. Nubukleder ähnelt Veloursleder, ist aber hochwertiger und feiner in der Machart.

Rauleder

Rauleder ist der Oberbegriff für alle Ledersorten mit geschliffener Oberfläche, also Velours- und Nubukleder. Umgangssprachlich werden diese Ledersorten auch Wildleder genannt. Streng genommen steht diese Bezeichnung aber nur Ledersorten zu, die tatsächlich vom Wild stammen, zum Beispiel Reh-, Hirsch- oder Elchleder.

Rindboxleder

Diese Lederart wird aus Rindern oder Kühen hergestellt und ist sehr strapazierfähig.

Schweinsleder

Das vom Schwein gewonnene Leder zeichnet sich durch ein charakteristisches Narbenbild aus. Bei Oberbekleidung wird Schweinsleder auch als Porc oder Porcvelours bezeichnet.

Veloursleder

Veloursleder ist ein grobfaseriges, weiches Rauleder, das auf der Fleischseite geschliffen wird.

Wildleder

(siehe Rauleder)

Beschichtetes Leder

Als beschichtetes Leder müssen Materialen bezeichnet werden, auf die eine mehr als 0,15 mm dicke Schicht Farbe, Folie, Bindemittel oder Ähnliches aufgetragen wurde. Dazu gehören beispielsweise Leder oder Lackleder, das mit einer dünnen Kunststofffolie bezogen wurde. Auch Spaltleder gehört in die Kategorie beschichtetes Leder. Dabei wird eine dünne Schicht echtes Leder auf eine Kunsstofffolie aufgebracht. Beträgt die Kunststoff- oder Farbschicht mehr als ein Drittel der Gesamtdicke des Materials, darf es nicht mehr als Leder deklariert werden.

Knautschlack

Geschmeidiges Lackleder, das eine faltige, zerknitterte Oberfläche aufweist.

Natürliche oder synthetische Textilien

Mit diesem Symbol werden Textilien gekennzeichnet. Diese müssen nicht unbedingt im Obermaterial zu finden sein. Oft finden sie bei der Auskleidung der Schuhinnenseite Verwendung.

Mesh

Luftdurchlässiges Textilmaterial mit einer netzartigen Optik.

Sonstiges Material

Materialien, die sich nicht in die Kategorie Leder, beschichtetes Leder oder Textilien einordnen lassen, werden mit dem Symbol für sonstige Materialien gekennzeichnet. Dazu gehören beispielsweise synthetisch hergestellte Folien, die optisch wie echtes Leder wirken.

Membran

Als Membran werden Textilien bezeichnet, die gleichzeitig luftdurchlässig und wasserdicht sind. Sie sind auch durch die geschützten Bezeichnungen Goretex und Sympatex bekannt.

Close Internet Explorer Firefox Google Chrome Safari